Thesenpapier der Umweltverbände zum Ausbau der Windenergie.

Ende Januar veröffentlichten sieben große Umweltverbände – darunter auch der NABU – ein Thesenpapier zum umweltfreundlichen Ausbau der Windenergie. Darin stellen sie zunächst fest: „Wir erleben derzeit eine doppelte globale Krise, die nur gemeinsam gelöst werden kann: Die Klimaerhitzung und der dramatische Verlust der biologischen Vielfalt sind eng miteinander verwoben.“
Allerdings: „Aufgrund des massiven Einbruchs beim Zubau von Windenergieanlagen ist in Deutschland eine Ökostromlücke von mindestens 100 Terawattstunden bis 2030 zu erwarten. Mit aus der EEG-Förderung fallenden Altanlagen droht sogar ein Nettorückgang der installierten Windenergie-Leistung. Alle aktuellen Szenarien zur Energiewende besagen jedoch, dass ein Nettozubau von mindestens 4 Gigawatt Windenergie an Land jährlich erforderlich ist, um die gegenwärtigen Ausbauziele der Bundesregierung zu erreichen.“
Die Verbände erläutern dann ausführlich, wie sie sich den naturverträglichen, dringend notwendigen Ausbau der Windenergie in Deutschland vorstellen.

Es lohnt sich, das Thesenpapier zu lesen:
Thesenpapier_Windenergie_Umweltverbaende

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen