Ein paar Wochen nach Eröffnung von „Blühendes Neresheim“ hatten wir ein Gespräch mit Frau Zwick vom Landschaftserhaltungsverband. Sie hatte sich die Wiese ja angesehen und schon angekündigt, dass es mit zweimal mähen jährlich lange dauern würde, bis diese Wiese blüht.

Frau Zwick und Herrn Worm, Leiter des Verbandes, wollten nun mit allen Beteiligten, die ganze Situation ansehen und zusammen klären, wie mit „unserer“ Wiese nun weiter verfahren werden soll – denn inzwischen war die Sache wirklich etwas verfahren …

Ein ganz neues Konzept:

Das Ergebnis einer Besprechung vor Ort ist das, was man als win-win-Situation bezeichnet: die NABU-Gruppe Härtsfeld ist nun Pächter – nicht nur des kleinen bisherigen Teils der Wiese, sondern eines ganzen Streifens entlang der Egau. Die Pflegemaßnahme wurde einem Bauern aus der Umgebung übertragen. Er pflegt das Grundstück nach der Vorgabe des Landschaftserhltungsverbandes.

Und: nicht nur der Teil unseres Wiesenprojektes, sondern der ganze Wiesenstreifen wird gefräst und in Streifen mit der richtigen Blühmischung eingesät. Dann gibt es im nächsten Jahr ein Fest für die Augen – viel größer als geplant!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen