Naturschutz auf dem Härtsfeld – seit 118 Jahren!

 

Man kann es kaum glauben: „unübersehbare Umweltauswirkungen“ führten im Jahr 1899(!) zur Gründung des Bundes für Vogelschutz, aus dem der heutige Natuschutzbund Deutschland (Nabu) hervorgegangen ist. Und schon im Jahr 1901 wurde in Neresheim eine Ortsgruppe gegründet – vielleicht war das der räumlichen Nähe zum Wohnort der Vorsitzenden Lina Hähnle geschuldet, Ehefrau des Inhabers der Giengener Filzfabrik. Über die Aktivitäten der ursprünglichen Neresheimer Ortsgruppe ist nichts bekannt, sie erscheint nur in den Kassenbüchern des Bundes für Vogelschutz – und irgendwann waren dann wohl alle Aktivitäten eingeschlafen und die Neresheimer Gruppe aus der Erinnerung verschwunden…
Lina Hähnle sagte einmal: „Ich konnte die rücksichtslose Ausbeutung der Natur einfach nicht mehr mit ansehen!“ Die Erhaltung und den Schutz der Natur hatten sich auch Wolfgang Schlenker und 14 andere Neresheimer Bürgerinnen und Bürger vorgenommen, als sie 1981 die hiesige Ortsgruppe des „Deutschen Bundes für Vogelschutz“ (DBV) gründeten. Inzwischen wurde aus dem DBV der NABU und aus der Ortsgruppe Neresheim die Ortsgruppe Härtsfeld.
Auch wenn die Anfänge des Naturschutzes in Neresheim mangels Aufzeichnungen wohl nie beleuchtet werden können: wir freuen uns, in dieser langjährigen Tradition für unsere kostbare Natur und Heimat zu arbeiten.
Haben Sie Interesse, in der Nabu-Gruppe Härtsfeld mitzumachen?
Dann rufen Sie doch einfach unverbindlich an:
Reinhard Bongers Tel. 07326 367 oder eMail r.bongers@nabu-haertsfeld.de

Foto oben: Taubenschwänzchen (Aufnahme: Ingeborg Muff-Bongers)

Unsere Aktivitäten für Menschen und Umwelt

Biber-Führungen im Egautal

„Entdeckungstour auf Biberspur“ – das ist der Titel unserer Führungen ins Biber-Revier im Egautal, die wir jeweils am ersten Juli-Sonntag und September-Sonntag gemeinsam mit der Härtsfeld-Museumbahn anbieten. 
Die Führungen beginnen am Bahnhof Neresheim. Mit historischem Triebwagen oder Dampflok geht die Fahrt durch das Egautal bis zum derzeitigen Endpunkt Sägmühle. Auf einem Spaziergang durch das Biber-Revier gibt es viele interessante Informationen, bevor wir mit dem nächsten Zug wieder nach Neresheim zurückfahren.

Wir bieten unsere Führungen durch das Biber-Revier selbstverständlich für Gruppen an, wie z. B. Schulklassen, Vereine, Betriebe, Familien… – gerne auch für Einzelpersonen. Möglich ist auch die Kombination der Führung mit einer Fahrt der Härtsfeld-Museumsbahn.

Seit 16 Jahren gibt es inzwischen die Neresheimer Mostprobe. Das „Fest für den Most“ soll dabei kein Selbstzweck sein: Das schwäbische Traditionsgetränk Moschd wurde immer aus Äpfeln und Birnen hergestellt, die auf Streuobstwiesen gewachsen sind – und Streuobstwiesen sind ökologisch sehr wertvoll. Ausführliche Informationen dazu findet man auf der NABU-Website.

Bei der Neresheimer Mostprobe, die im weiten Umkreis großen Anklang findet und über die schon ausführlich in Presse und Rundfunk berichtet wurde, lassen Mostproduzenten ihren Most bewerten – und das nicht von einer kleinen Jury, sondern von allen Teilnehmenden, gleich, ob sie selbst Most mitgebracht haben oder „nur“ zur Verkostung gekommen sind. Selbstverständlich sind die Mostproben anonymisiert, so dass es keinerlei „Manipulationsmöglickeiten“ gibt: die Neresheimer Mostkönigin oder der Mostkönig werden in einem harten, aber fairen Wettbewerb gekrönt (naja: Krone gibt es keine, dafür aber einen wertvollen Pokal).
Sie merken schon: dieser Abend, der musikalisch von den „Oberkehlnern“ begleitet wird, macht richtig Spaß… 

Und das machen wir auch noch…

Der Nabu Härtsfeld bietet naturkundliche Führungen an (Vogelstimmenwanderung, Wildkräuterführungen, ein Abend „Froschkonzert und Unkenrufe…).

Wir verstehen uns als Ansprechpartner für die verschiedensten Fragen in Zusammenhang mit Natur und Umwelt: sei es der verletzte Vogel, die wegen zu wenig Regen gefährdeten Kaulquappen im Tümpel, die Dohlen, die nicht mehr in ihre Nistkästen kommen, die Zauneidechsen im Baugebiet…
Fragen Sie einfach bei uns an – vielleicht wissen wir eine Antwort oder kennen wenigstens eine kompetente Person, an die wir Sie verweisen können.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen